"EVERYBODY WAS HERE"
10.2017
Kunsthalle Düsseldorf




Konservieren, Sicherstellen, Katalogisieren, Kategorisieren - Begriffe und Prinzipien, die ein Archiv ausmachen und nach denen sich Zugänglichkeit, Hierarchie und auch die räumliche Ausformung richtet. Die Kunsthalle Düsseldorf ist, ohne Sammlung, kein Archiv im eigentlichen Sinne. Sie kann vielmehr als Schnittstelle mit der Öffentlichkeit dienen, Zugang ermöglichen indem ausgewählte Arbeiten aufbereitet und in kuratierter Form erfahrbar gemacht werden.
In genau diesem Sinne, enstand die Arbeit als Reaktion auf eine bestimmte räumliche Situation innerhalb des Gebäudes. Die Vorstellung der Kunsthalle als geschlossene Hülle, angereichert mit künstlerischen Arbeiten wird kontrastiert und erweitert mit Beobachtungen aus dem Alltag im öffentlichen Raum. Gegenstand der Arbeit und gleichzeitig Titel, ist der Satz: „EVERYBODY WAS HERE“. Er wirft die Frage nach der Zugänglichkeit der Kunsthalle oder der institutionalisierten Kunst im Allgemeinen auf. Ihr Mehrwert besteht im situativen Erkennen und bleibt somit immateriell, vergänglich.

Gravur in Galeriewand
ca. 1,80 x 2,75 m