Rebekka Benzenberg, Sven Dirkmann
“FLEISCH” - book release
02.2019


»Fleisch« fokussiert künstlerische Arbeiten mit den Schwerpunkten »Gender Identity«, »Queer Culture« und »Feminismus«. Die Herausgeber Rebekka Benzenberg und Sven Dirkmann stellen in diesem Katalog 20 internationale Positionen vor und skizzieren die formale und inhaltliche Komplexität dieser Thematiken im gesellschaftlichen und künstlerischen Kontext. Der Katalogtitel »Fleisch« macht dabei deutlich, dass vor allem der Körper an sich, beziehungsweise in modifizierter Form im Zentrum der Auseinandersetzung steht. Dabei formulieren unter anderem Rekurse auf die Kunstgeschichte einen Bruch mit althergebrachten ästhetischen und sozialen Konventionen. In den Katalogbeiträgen wird nicht nur die Ungültigkeit von normativen Identiätssystemen deutlich, vielmehr wird der Versuch unternommen diese zu reflektieren um einen Wandel in Gang zu setzten.
»Fleisch« verdeutlicht die Relevanz der vielfältigen Interventionen inmitten von Pluralität, Tabu und Marginalisierung und öffnet ein Forum in dem persönliche wie auch gemeinschaftliche Realitäten in Erscheinung treten.

Text:
Alicia Shantala Chibb



mit Beiträgen von:

EYAL AGIVAYEV / Tel Aviv
DANA-FIONA ARMOUR / Paris
REBEKKA BENZENBERG / Düsseldorf
LANDER VAN DER BORGHT / Antwerpen
PAULINE CANAVESIO / Berlin
ZERRIN CICEK / Essen
EMILY COLUCCI / New York
CATHERINA CRAMER / Düsseldorf
SVEN DIRKMANN / Essen, Düsseldorf
DIM FIM / Sydney
KATE HOWARD / London
MAGDALENA KITA / Köln
KOLLEKTIV DIRK MANN & BEN BERG / Düsseldorf
MAX KOLTEN / Wien
DAVID POLLMANN / Berlin
SUSKA SCHÄFFLER / Offenbach
OMER SHACHAR / Tel Aviv
MORITZ SIMONS / Wien
CANER TEKER / Düsseldorf
VALERIE ANNA ZWOBODA / Düsseldorf


Die Publikation wurde unterstützt und gefördert durch die Bezirksregierung Düsseldorf, IKF und e-c-c-e


Mark