studio-wbu.info

. works
. CV / about


. selected works (since 2017)
. chronological order

ORT UND GEBRAUCH 
07.2018 - 08.2018
Föderverein Aktuelle Kunst Münster
F.A.K. 18

Die mehrteilige Installation verknüpft den Ausstellungsraum im Casino einer ehemaligen Kasernenanlage mit dem globalen Geschehen, also historische Substanz mit gegenwärtigen Prozessen - dem Ich, Du und Wir.
Die ursprünglich benannte „13er-Kaserne“ war eine von mehr als 30 Kasernen in der ehemals bedeutenden Garnisonstadt Münster und erhielt ihren Namen aufgrund der ihr zugesprochenen Benutzer, dem 13. Infanterie Regiment. 1901 lagen bereits erste Planungen für das Areal westlich der Grevener Strasse vor. Der deutsche Zeitgeist war unter Führung Kaiser Wilhelms II. stark von preussischer Militarisierung und dem Imperialismus geprägt, das Weltmacht-Bestreben und die Expansionspolitik umschrieb 1897 Bernhard von Bülow mit den Worten: „(...) wir wollen niemand in den Schatten stellen, aber wir verlangen auch unseren Platz an der Sonne.“ Als geflügeltes Wort erhielt diese Formulierung im Laufe der Zeit Einzug in den deutschen Sprachgebrauch.

An den Fenstern eines ehemaligen Aufenthaltsraumes im Offizierskasino bilden 5 schmale Platten aus Marmor und Granit Fensterbänke aus. Auf jeder ist ein Wort der Inschrift zu lesen: „Mein Platz an der Sonne“. Im Morgenlicht erfüllt sich das Versprechen und die Quarz Einschlüsse des Steins fangen an zu funkeln. Die „Sonne“ wird als Symbol abgebildet, also als ein Kreis mit Strahlen - stellvertretend für die Befriedigung unserer Verlangen, für das immaterielle Gold.

MEIN PLATZ AN DER SONNE
5 Fensterbänke, poliert, in Laibungen eingepasst, sandgestrahlter Schriftzug „Mein Platz an der Sonne“
Naturstein:
MEIN - Azul Imperial (Brasilien)
PLATZ - Estremoz (Portugal)
AN - Azul Aran (Spanien)
DER - New Imperial Red (Indien)
SONNE - Portoro Domingo (Dom. Republik)

(LxBxH) je ca. 120 x 23,5 x 2 cm

HASS
 
20-fache Vergrösserung,
Styropor, bemalt

(LxBxH) ca. 180 x 80 x 70 cm

HDF, Bronzeguss
2 Lautsprecher
Dimensionen variabel

KULTURLANDSCHAFT (ASSEMBLAGE)

Pigmentdruck auf PE-Papier, 3 Clubstühle, 1 Fernglas
Triptychon

(BxH) je 110 x 190 cm


< click to enlarge images